VDMA: Den Weg aus Corona heraus gestalten!

shutterstock

Unternehmen brauchen von der Politik eine Exit-Strategie, um perspektivisch aus der Corona-Krise herauszukommen. Ein Lockdown für die produzierende Industrie würde die Krisensituation noch verschärfen.

VDMA-Präsident Karl Haeusgen erklärt zur Haushaltsdebatte im Deutschen Bundestag:

„Die notwendige und richtige Krisenintervention durch die Politik darf nicht zu einer kleinteiligen und überregulierten Industriepolitik degenerieren. Es besteht bereits die Gefahr, dass sich die öffentliche Hand übernimmt zu Lasten der Zukunftsfähigkeit Deutschlands und Europas. Den Unternehmen ist in der Regel mehr geholfen, wenn die Bundesregierung auf weitere bürokratische und finanzielle Belastungen der Wirtschaft verzichtet - dazu gehören insbesondere Steuererhöhungen! Vielmehr brauchen die Unternehmen neben einem Belastungsmoratorium eine Exit-Strategie, um perspektivisch aus der gegenwärtigen Sondersituation herauszukommen. Ein Lockdown für die produzierende Industrie würde die Krisensituation noch verschärfen. Er sollte nur in Frage kommen, wenn der Infektionsschutz ihn zwingend erfordert.“